Ganz aktuell:


  • Bekanntgabe zu Corona

    Auf Grund der Fülle an Informationen finden Sie alle aktuellen Hinweise und Angebote auf unserer zentralen Corona-Zeit Seite.


    Alle nachfolgenden Termine und Ankündigungen, sowie Gottesdienste, Unterricht und Angebote verstehen sich unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung in Zusammenhang mit Corona.

  • Kinderrüstzeit 2020
    Die Kinderrüstzeit 2020 soll vom 9.—14. August stattfinden. Schulkinder der 1. bis 7. Klasse sind ganz herzlich zur Kinderrüstzeit eingeladen. Sie findet in der 4. Sommerferienwoche in Lückendorf (Zittauer Gebirge) statt. Wir werden mit dem Zug gemeinsam an- und abreisen. Die Kosten betragen ca. 150,- € pro Kind.
    Weiter Infos gibt es bei Maria Seifert Mail: Mariaseifert75@web.de Telefon: 035200/ 179283 oder im Downloadbereich
  • Spendenaufruf Orgel Fischbach
    Die Orgel in der Fischbacher Kirche bedarf einer Generalreperatur. Sie ist ein besonderes, kleines und feines, gut spielbares Instrument und in je-dem Gottesdienst und zu anderen Veranstaltungen in unserer Kirche zu hören. Damit das so bleibt, ist eine umfangreiche Überholung notwendig. Diese wird viel Geld kosten. Darum ruft der Kirchenvorstand zu Spenden für die Fischbacher Orgel auf. Selbige können mit dem Hinweis „Orgel Fischbach“ im Pfarramt abgegeben, überwiesen oder in die kleine Kirche am Ausgang der Fischbacher Kirche eingelegt werden. Für das Bauvorhaben werden Anträge auf Fördermittel gestellt. Für den Eigenanteil unserer Kirchgemeinde sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Wir danken Ihnen bereits jetzt dafür.


Ankündigungen:

  • Tauffest am 14. Juni 2020
    Kirchgemeinde und Kindertagesstätte Tausendfüßler Fischbach laden Sie zum Tauffest ein. Die Taufe ist das erste der beiden Sakramente unserer Kirche. Die Taufe ist ein sichtbares Zeichen am Menschen, der sich unter Gottes Gebot und Fürsorge stellt. Die Taufe begründet die Mitgliedschaft in unserer Kirche. In der Taufe nimmt Gott uns als seine Kinder an und verschenkt sich ganz an uns. Er will uns mit seinem Heiligen Geist führen und leiten, stärken und bewahren. Voraussetzung für die Taufe ist das innere Begehren zu Gott gehören zu wollen und nach seinen Geboten zu leben. Die Taufe verbindet unterschiedliche Menschen im Glauben an Gott Vater, Sohn und Heiligen Geist. In unserer Kirche werden die Meisten als Säuglinge oder im Kindesalter getauft. Aber auch Erwachsene, die zum Glauben finden, können getauft werden und zur Gemeinde gehören. Wir laden alle herzlich zur Taufe ein, die zu unserer Gemeinde gehören möchten. Wir laden die Gemeinde ein, sich an diese Zusage Gottes zu erinnern und Taufgedächtnis zu feiern. Mehr Informationen zum Fest erhalten Sie bei Pfarrer Martin Roth.
  • Komm mit zur Chor- und Gemeindefreizeit
    im Herbst 2020 „Lasst uns miteinander... Verreisen“, so lautet das Motto im Herbst aller zwei Jahre. Für alle interessierten Leser der Kirchennachrichten und ihre Familien organisiert die Kantorei Arnsdorf-Fischbach eine Freizeit ins Diakonissenhaus Elbingerode (Internetlink: https://www.gaestehaus-tanne-elbingerode.de/individualurlaub-harz/). Dort wollen wir miteinander entspannen, singen, beten und unseren Herren loben, lachen, wandern im schönen Harz oder planschen im hauseigenen Schwimmbad. Da viele jetzt schon ihren Jahresurlaub planen und einreichen müssen - hier unser gebuchter Zeitraum: 19.10-24.10.2020.
    Inkl. Vollpension mit DZ/WC/Dusche/Bettwäsche. Kosten: 0-2 Jahre frei / 3-7 J. 65 € / 8-17 J. 105 € / Erwachsene 235 €. Landeskirchliche Fördermittel für Kinder bis 17 Jahre werden beantragt. Für Familien in Härtefällen soll eine finanzielle Unterstützung versucht werden. Bitte sprechen Sie uns dazu einfach an! Für Rückfragen und Anmeldungen bis spätestens 30. April wenden Sie sich bitte an Familie Küchler (Tel.: 24242) oder Kantor Seifert.



Informationen aus dem Kirchenvorstand

  • Kirchenvorstandswahl im September 2020
    In diesem Jahr steht die Neuwahl des Kirchenvorstandes in unserer Gemeinde auf der Tagesordnung. Im September 2020 wird neu gewählt. Wahlberechtigt sind Gemeindeglieder die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, alle kirchgemeindlichen Rechte besitzen und Pflichten erfüllen, weder ordiniert sind noch als Theologen nach Bestehen der zweiten Theologischen Prüfung im Probedienst stehen und die nicht zur Besorgung aller ihrer Angelegenheiten unter Betreuung stehen.
    Voraussetzungen für die Wählbarkeit sind, Gemeindezugehörigkeit, dass sie entsprechend unserer Taufordnung für die Taufe von Säuglingen und Kindern eintreten, nicht wiedergetauft wurden, eine christliche Lebensführung praktizieren und die schriftliche Erklärung vorher abgeben, im Fall ihrer Wahl das vorgeschriebene Gelöbnis als Kirchvorsteher abzulegen.
    Das Gelöbnis der Kirchvorsteher lautet: „Vor Gottes Angesicht und vor dieser Gemeinde gelobe ich: Ich will das mir übertragene Amt als einen Auftrag der Kirche annehmen, die niemandem dienstbar sein darf als allein ihrem Herrn Jesus Christus. Ich will mein Amt in der Verantwortung vor Gott führen, gehorsam dem Evangelium von Jesus Christus, wie es in der Heiligen Schrift enthalten und in den Bekenntnissen unserer Kirche bezeugt ist. Ich weiß, dass ich damit einer Dienstgemeinschaft angehöre und dass zu die-sem Dienst vor allem meine persönliche Teilnahme am kirchlichen Le-ben meiner Gemeinde und ein rechter christlicher Lebenswandel nötig sind, und ich werde nach bestem Wissen und Gewissen alles tun, um beim inneren und äußeren Aufbau meiner Kirchgemeinde und damit der Landeskirche mitzuhelfen.“ Dazu gehört auch die Entrichtung des Kirchgeldes als wichtiges Merkmal.
    Wahlvorschläge müssen bis Anfang August 2020 beim Kirchenvorstand eingereicht werden. Wahlvorschläge müssen von mindestens fünf wahlberechtigten Kirchgemeindegliedern unterschrieben sein und Familien- und Vornamen, Geburtsdatum, Beruf und Anschrift enthalten. Der Kirchenvorstand bittet um Wahlvorschläge der Gemeinde. Bitte richten Sie Ihre Vorschläge an Pfarrer Roth.
  • Berufung in den Kirchenvorstand
    Der Kirchenvorstand hat Dr. Stefan Slesazeck als 8. Kirchvorsteher berufen. Am 1. Advent wurde er in sein Amt eingeführt. Gott gebe Dr. Slesazeck Weisheit, Geduld und Freude in dieser neuen Aufgabe.
  • Orgelinstandsetzung Fischbach
    Der Kirchenvorstand hat beabsichtigt die Fischbacher Orgel instand zu set-zen. Einige Reparaturen sind nötig. Wir brauchen die finanzielle Unterstüt-zung der Gemeinde. Wir berichten Näheres, wenn die Förderbedingungen geklärt sind.
  • Pilgerübernachtungen im Pächterhaus Wallroda.
    Der Kirchenvorstand hat beschlossen vier schlichte Übernachtungsmöglich-keiten für Pilger in der warmen Jahreszeit im Pächterhaus Wallroda einzu-richten. Auch hier sind Förderanträge gestellt, auf deren Bestätigung wir warten. Doch auch hier benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung. Möge Gottes Segen unsere Vorhaben begleiten und unsere Gemeindear-beit durch die Projekte stärken.
  • Kirchgemeindebund Massenei
    In der Gemeindeversammlung 2018 hat der Kirchenvorstand über die neue Strukturänderung berichtet. Ab 2021 wird die Region, in der wir zukünftig zusammenarbeiten, „Kirchgemeindebund Massenei“ heißen. Im Kirchgemeindebund werden 3,5 Pfarr- 2,3 Gemeindepädagogen- und 1,6 Kirchenmusikstellen sein. Die Verwaltung wird neu geordnet. Der Kirchenvorstand hat der Bildung des Kirchgemeindebundes Massenei zugestimmt und das Regionalkirchenamt Dresden die Bildung genehmigt. Der Verwaltungssitz des Kirchgemeindebundes ist Großröhrsdorf. Ab Januar 2021 haben wir einen neuen Namen auf unserem Gemeinde-Logo: Evangelisch-Lutherischer Kirchgemeindebund Massenei. Mögen Gottes Segen & Wohlgefallen uns auch auf dem neuen Weg leiten.
  • Strukturänderung 2020
    Im letzten Jahr hat der Kirchenvorstand mehrmals über die geplante Strukturänderung berichtet. Die Landessynode hat im April 2018 die Strukturänderung beschlossen. Gemeinden werden zukünftig in größeren Zusammenschlüssen arbeiten. Das betrifft auch unsere Gemeinde. Das neue Gebilde erhält eine neue Rechtsform. Dies kann Gemeindevereinigung, Schwesterkirchverhältnis, Kirchgemeindebund oder Kirchspiel sein. Wer mehr darüber wissen möchte, kann dies auf der Homepage der Landeskirche nachlesen. Unser Kirchenvorstand hat sich für ein Schwesterkirchverhältnis ausgesprochen. Darüber muß noch mit den anderen Gemeinden (Klein- und Großröhrsdorf, Rammenau, Bretnig, Hauswalde sowie Großhartau-Frankenthal und Schmiedefeld-Seeligstadt) verhandelt werden. Laut Planung der Landeskirche wird es in dieser vereinigten Region 3 Pfarr- und mehrere Gemeindepädagogen- und Kantorenstellen geben. Der Kirchenvorstand wird zur Gemeindeversammlung im November 2018 mehr darüber berichten.



Allgemeine Informationen


  • Der Mutti-Kind-Kreis heißt jetzt Mami/Baby-Treff "Frühstückspause". Alle aktuellen Termine, Informationen und eine kurze Vorstellung gibt es hier.
  • Schäfchenstunde
    Hiermit sind alle Kinder von 1 bis 5 Jahre mit ihren Eltern zum zweiwöchentlichen Spielkreis Schäfchenstunde eingeladen. Die Termine und weitere Informationen finden Sie hier.
  • Kirchennachrichten Austräger
    Ganz herzlichen Dank allen Kirchennachrichten-Austrägern in unseren Ortsteilen für ihren treuen, wichtigen Dienst. KINA in den Briefkasten stecken hilft über die Kirchgemeindeangebote in den Häusern zu informieren. Einige möchten diese Aufgabe abgeben und wir suchen für den Ortsteil Fischbach/Neubaugebiet Austräger. Wer mitmachen möchte melde sich bitte im Pfarramt 035200/29896 oder bei Pfarrer Roth 035200/31057.
  • Der Instrumentalkreis Arnsdorf sucht…
    … neue Mitspieler. Spielen oder spielten Sie einmal Block- oder Querflöte oder ein Streichinstrument? Suchen Sie Gleichgesinnte um sich am gemeinsamen Musizieren zu probieren und zu erfreuen? Neueinsteiger sind genauso willkommen wie erfahrende Spieler. Interessierte sind eingeladen einfach einmal montags um 18:00 Uhr in unsere Übungsstunde im Kirchgemeindehaus Arnsdorf zu kommen. Der Instrumentalkreis hat eine lange Tradition, die bis in tiefste DDR-Zeiten zurückreicht. Zur Zeit besteht der Kreis noch aus 9 Mitgliedern. Da im letzten Jahr ein Mitglied aus Altersgründen aufhören musste und momentan mehrere Mitspielerinnen aus gesundheitlichen Gründen pausieren, ist das Ensemble auf der Suche nach Verstärkung. Neben Advents-, Karfreitags- und Frühlingsmusiken gestalten wir Gottesdienste und Feiern aus.